Für vier Personen benötigst du:

  • 800 g Lachsfilet mit Haut
  • Meersalz
  • Flammlachs Gewürzzubereitung nach Bedarf
  • 6-8 Nelken
  • 200 g Creme Fraîche
  • 2 El Meerrettich
  • Zitronensaft

Ausstattung:

Vorbereitung:

Das Holzbrett muss 24 Stunden in Wasser eingelegt werden, damit es nicht verbrennt. Danach zündet ihr ganz klassisch mit Holz ein Feuer an.

  1. Den Lachs salzen, mit Zitronensaft einreiben und mit den Nelken bespicken. Anschließend würzt ihr ihn nach Bedarf mit der Gewürzmischung. Der Lachs muss nun stabil in die Holzkonstruktion eingespannt und an eurem Grill oder einer Feuerschale befestigt werden. 
  2. Damit der Lachs gleichmäßig über die gesamte Länge gart, sollte er leicht geneigt über dem Feuer lehnen. 
  3. Behälter den Flammlachs während dem Grillen den Flammlachs immer im Auge. Wird der Lachs stellenweise zu braun, hilft es, eine Schutzwand aus Aluminiumfolie zu bauen  oder den Lachs etwas vom Feuer weg zu bewegen, bzw. den Winkel zu verändern. 
  4. Der Lachs ist gar, wenn er von außen schön gebräunt ist und sich das Fleisch leicht in Flocken brechen lässt. Das dauert, abhängig von eurem Fisch, 30 bis 50 Minuten.
  5. Wenn der Lachs gar ist, müsst ihr ihn nur noch aus seiner Befestigung befreien.
  6. Für den Dip Creme Fraîche und Meerrettich mischen und mit den Zitronensaft abschmecken.

Dazu könnt ihr ganz klassisch Brötchen oder einen Salat reichen. Viel Spaß beim Grillen und guten Appetit.

Kommentar verfassen