Zutaten für 4-6 Personen

  • 4-6 Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Aprikosen Konfitüre
  • 1 EL Calvados
  • 200 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Zucker
  • 100 Gramm kalte Butter
  • 1 Prise Salz
  • Vanilleeis

Jetzt gehts an die Zubereitung der Normannischen Apfeltarte

  1. Zuerst vermengt ihr für den Teig das Mehl, den Zucker, die Butterstückchen und das Salz und gebt 2-3 EL kaltes Wasser hinzu. Verknetet alles zügig zu einem glatten Teig und wickelt ihn in Folie ein. Anschließend kommt der Teig für ungefähr 30 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Die Äpfel werden gewaschen, geschält und geviertelt. Anschließend entfernt ihr das Kerngehäuse und schneidet die Apfelviertel in ca. 6 mm dicke Scheiben. Vermengt sie nun mit dem Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Fettet anschließend die Tarteform mit Butter ein und rollt den Teig ca. 3 mm aus. Die Apfelscheiben werden dachziegelförmig auf dem Teig ausgelegt, dabei lasst ihr an den Rändern ca. 2,5 cm Teig unbelegt. Diesen Rand klappt ihr leicht unter die Äpfel.
  3. Bestreut nun die Äpfel mit 2 EL Zucker. Die Tarte kommt bei mittlerer indirekter Hitze und geschlossenem Deckel für 30 Minuten auf den Grill. Die Äpfel sollten eine goldbraune Farbe angenommen haben. Die Aprikosenmarmelade wird bei mäßiger Hitze zerlassen und mit dem Calvados vermischt. Jetzt noch schnell die Tarte marninieren und noch warm mit dem Vanilleeis servieren.

Kommentar verfassen