Zutaten

  • 1 Schweinenacken (möglichst 2,5 bis 3 Kg)
  • Gewürz für den Rub nach Belieben (Pulled that Piggy, Magic Dust)
  • 3/4 Tasse Apfelsaft
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 1/4 Tasse Salz
  • 2 EL Worcestershire Sauce

Zubereitung

Zuerst mischt ihr den Apfelsaft, das Wasser, den Zucker, das Salz und die Worcestershire Sauce und spritzt sie mithilfe einer Marinierspritze an verschiedenen Stellen in das Fleisch.

Danach reibt ihr den Schweinenacken großzügig mit dem Rub ein. Wickelt das Fleischstück eng in Frischhaltefolie ein und legt es 24 Stunden in den Kühlschrank.

Gewürztes Pulled Pork sollte 24 Stunden in den Kühlschrank

Der Grill sollte konstant eine Temperatur zwischen 110 und 130 Grad haben. Für das typische Raucharoma lege ich immer eine Rauchbox mit Räucherchips auf die Aromastäbe des Grills.

Nun wird das Fleisch bei indirekter Hitze gegrillt. Kontrolliert auf jeden Fall die Kerntemperatur mit einem Grillthermometer. Das Pulled Pork ist fertig, wenn es ganz zart ist und fast von selbst zerfällt. Das ist in der Regel bei einer Kerntemperatur von 93 bis 95 Grad der Fall. Die Grillzeit liegt bei 10 bis 18 Stunden, also plant entsprechend die Zeit ein.

Das fertige Pulled Pork kann nun gezupft werden. Es schmeckt besonders gut mit einer Barbecue Sauce und mit Krautsalat im Brötchen.