Eine klassiche Spargelcremesuppe ist einfach und schnell gekocht. Ihr könnt sie sowohl als Vor- oder auch als Hauptspeise genießen und darf in der Spargelsaison auf keinen Fall fehlen.

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 Gramm weißen Spargel
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Butter in Stücken
  • 50 ml Kokosmilch
  • 20 ml Olivenöl
  • 10 ml Zitronensaft
  • etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Basilikum oder Petersilie zum Garnieren

Zubereitung der Spargelcremesuppe

Wenn ihr keinen Suppenspargel verwendet, schält den Spargel, schneidet die unteren holzigen Enden ab und legt die Schalen beiseite. Schneidet den Spargel in kleine Stücke und legt die Köpfe ebenfalls zur Seite.

Kocht anschließend die Gemüsebrühe mit dem Zitronensaft auf und gebt die Spargelstücke und die Schalen hinzu. Lasst alles auf kleiner Stufe ca. 20 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit erhitzt ihr das Olivenöl in einer Pfanne und bratet die Spargelköpfe ca. 10 Minuten an.

Kurz vorm Ende der Kochzeit wird die Butter in einem separaten Topf geschmolzen. Gebt das Mehl hinzu und verrührt es mit einem Schneebesen zu einer Mehlschwitze. Rührt diese in die Suppe und lasst sie kurz aufkochen. Nun kommen noch die Kokosmilch und die Sahne hinzu.

Zum Schluss wird die Suppe püriert, so dass sie die typische Konsistenz der Spargelcremesuppe bekommt. Nun nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den gebratenen Spargeköpfen und Kräutern garnieren.